Über den Fonds

Der „Edith Saurer Fonds zur Förderung geschichtswissenschaftlicher Projekte" wurde von der an der Universität Wien lehrenden und 2011 verstorbenen Universitätsprofessorin Edith Saurer gegründet und mit finanziellen Mitteln ausgestattet.  Er vergibt ab 2013 in jedem Jahr  an einen/eine oder mehrere Antragstellerlnnen ein einmaliges Forschungsstipendium in der Höhe zwischen € 5.000,-- und € 20.000,--.

Ausschreibung Forschungsstipendien

Die Ausschreibung richtet sich an in- und ausländische promovierte WissenschafterInnen.

Gefördert werden Forschungsprojekte mit dem Focus auf folgende Kriterien:

  • Fragen sozialer Ungleichheit in einem breiten Zusammenhang unter den Aspekten
    von Geschlecht, Klasse, Lebensstil, Ethnizität und Religionszugehörigkeit
  • schwerpunktmäßig Europa von der frühen Neuzeit bis ins 20. Jahrhundert
  • komparative und internationale Studien.

Das Forschungsstipendium wird für noch nicht abgeschlossen Projekte vergeben, das heißt, die eingereichte Arbeit darf noch nicht fertig gestellt sein. Das Forschungsstipendium ist projektgebunden.

Zur Ausschreibung

Der Edith Saurer Fond in Arbeit & Wirtschaft

Den Artikel online lesen

PDF-Download

top